Für alle statt für wenige


2 x JA zur Städteinitiative am 4. März!

12. Februar 2018

Die SP Aarau hat an ihrer Mitgliederversammlung die Parole zur städtischen Abstimmung vom 4. März gefasst. Einstimmig sagen die Mitglieder 2 x Ja zur Initiative „Für eine zukunftsfähige Mobilität“ von Aarau Mobil und zum Gegenvorschlag des Stadtrats. Bei der Stichfrage – wenn sowohl Initiative als auch Gegenvorschlag angenommen werden – soll die Initiative angekreuzt werden.
Dass das zunehmende Verkehrschaos in Aarau Wirtschaft, Umwelt und Gesundheit belastet, ist unbestritten. Um das Aarauer Strassennetz zu entlasten, muss der Fuss-, Velo- und öffentliche Verkehr gefördert werden. „Es ist erfreulich, dass auch der Stadtrat erkannt hat, dass die übergeordneten, strategischen Ziele der städtischen Verkehrspolitik in der Gemeindeordnung verankert werden sollen, und deshalb den Gegenvorschlag unterstützt“, betonte Parteipräsidentin Gabriela Suter. „Dies erhöht die Verbindlichkeit dieser Ziele und gibt der Stadt bei den Verhandlungen mit dem Kanton mehr Gewicht.“
Sowohl die Initiative als auch der Gegenvorschlag fordern, dass sich die Stadt für eine emissionsarme, energieeffiziente und flächenschonende Mobilität einsetzt und Massnahmen zur Reduktion des Gesamtverkehrs unterstützt. Der Fuss-, Velo- und der öffentliche Verkehr sollen bevorzugt und die Aufenthaltsqualität im Strassenraum erhöht werden. Die SP Aarau favorisiert die Initiative, weil sie zusätzlich konkrete Handlungsanweisen vorgibt – beispielsweise mehr Veloabstellplätze am Bahnhof und eine bessere Anbindung der Quartiere an die Innenstadt.




SP vor Ort