Für alle statt für wenige


Die SP Aarau politisiert am Puls der Bevölkerung

21. Mai 2017

Die Abstimmungs- und Wahlresultate in der Stadt Aarau zeigen einmal mehr: Die SP politisiert am Puls der Bevölkerung. Die Stimmberechtigten folgten durchs Band den Parolen der SP Aarau. Die Ergebnisse motivieren und stimmen zuversichtlich im Hinblick auf die anstehenden Stadtrats-, Stadtpräsidiums- und die Einwohnerratswahlen.

Die SP Aarau ist mit dem Ausgang der städtischen Abstimmungen und der Ersatzwahl Schulpflege äusserst zufrieden.

SP neu mit zwei Sitzen in der Schulpflege vertreten
Mit klarem Vorsprung wurde Franziska Zimmerli gewählt. Die SP Aarau freut sich, dass mit der Wahl von Franziska Zimmerli eine Person in die Schulpflege gewählt wurde, die fachlich kompetent und konstruktiv die anstehenden Herausforderungen rund um die neue Kreisschule Aarau-Buchs anpacken wird. Mit ihrem beruflichen Hintergrund als Bildungsexpertin ist Franziska Zimmerli ist wie zugeschnitten auf das Amt und auf das vakante Ressort Qualitätsentwicklung und Schulentwicklung. Die SP Aarau dankt Franziska Zimmerli und ihrem Wahlteam für den engagierten Wahlkampf.

Deutliches Aarauer Ja zur Kreisschule Aarau-Buchs
Die SP Aarau ist sehr erfreut, dass die Bevölkerung der Stadt Aarau das zukunftsweisende Projekt Kreisschule Aarau-Buchs deutlich angenommen hat und gratuliert der verantwortlichen Stadträtin Franziska Graf-Bruppacher (SP) zu ihrem tollen Erfolg. „Franziska Graf hat als Co-Präsidentin der Projektsteuerung bewiesen, dass sie eine Vision partnerschaftlich entwickeln und das Projekt mit allen Beteiligten partnerschaftlich, termin- und budgetgerecht umsetzen kann“, betont Parteipräsidentin Gabriela Suter. Das klare Aarauer JA zur Kreisschule zeigt, dass Aarau es ernst meint mit der fairen Zusammenarbeit zwischen Nachbargemeinden und der Stadt – auf Augenhöhe. Die Aarauerinnen und Aarauer sind bereit, für die Vision „neue Hauptstadt“ Vertrautes neu zu definieren und dies als Chance zu sehen.

Nein zur Verselbständigung der Pflegeheime
Ebenfalls sehr zufrieden zeigt sich die SP Aarau über das Abstimmungsergebnis zur Verselbständigung der Alters- und Pflegeheime. Als einzige Partei hatte die SP die Nein-Parole zur geplanten Rechtsformänderung beschlossen und warnte vor einer Verschlechterung der Pflegequalität und einer geringeren demokratischen Kontrolle. Das Abstimmungsresultat zeigt, dass die Mehrheit der Stimmberechtigten nicht bereit ist, die Kontrolle über Pflegeheime und Alterspolitik aus der Hand zu geben.




SP vor Ort